Wenig Kreditkunden verzichten auf einen zeitgemäßen Kreditvergleich. Dazu werden meist Kreditrechner im Netz heran gezogen. Doch bei der Informationsflut, welche dabei auf den potentiellen Schuldner zukommt, fällt es schwer den Überblick zu behalten. Mit einem geschulten Blick fällt die Wahl hingegen leicht. Durch das hier gebotene Wissen wollen wir unsere Leser ein klein wenig fortbilden, damit die tatsächlich wichtigen Punkte für die Kredit-Entscheidung ausschlaggebend sind. Das Darlehen soll schließlich nicht zur ewigen Schuldenfalle werden.

Allgemeines zum Kreditvergleich

Der Vergleichsprozess beginnt eigentlich schon vor der Suche nach einem passenden Rechner im Netz bzw. vor der Prüfung der verfügbaren Banken. Vergleichsportale wie etwa sofortkreditoesterreich.at oder die entsprechenden Webseiten der Banken wie Bank Austria oder Raiffeisen können hier weiterhelfen.

Ein kluger Schuldner prüft zuerst den Leitzins und die aktuelle wirtschaftliche Lage. Wenn keine Minderung des Zinssatzes in naher Zukunft absehbar ist, dann handelt es sich um einen guten Zeitpunkt für eine Kreditaufnahme. Wenn der Leitzins der EZB nicht mehr sinken kann, aber eine Überhitzung der Wirtschaft droht, dann sollte eher nach einem Kredit mit einem fixen Zinssatz gesucht werden. Da es sich dabei aber oft um geringfügig schlechtere Konditionen handelt, sollte in jeder anderen Situation ein Vertrag mit variablen Zinsen für die Finanzierung gewählt werden.

In einem nächsten Schritt prüft ein kluger Schuldner sein Vermögen. In manchen Finanzsituationen ist es günstiger einen laufenden Vertrag aufzukündigen. Dies gilt aber praktisch nie für Lebensversicherungen oder private Rentenversicherungen, welche erst in den letzten fünf bis sieben Jahren abgeschlossen wurden. Der Rückkaufwert ist meist so gering, dass selbst ein durchschnittlicher Kredit die günstigere Alternative darstellt. Die Auflösung eines Fonds oder Aktiendepots kann je nach den vorherrschenden Kurswerten besser sein. An dieser Stelle muss aber beachtet werden, dass kein professioneller Investor zwangsläufig darauf wartet, dass sich die Börse wieder zu seinen Gunsten erholt. Leider herrscht diese Einstellung des Aussitzens bei privaten Aktienhaltern vor. Wenn nur deshalb Kredite aufgenommen werden, dann freut sich am Ende meist nur die Bank.

Die Renditen der Vermögensanlagen müssen aber in jedem Fall mit dem effektiven Zinssatz des Darlehens verglichen werden. Wenn Kursgewinne und Dividenden eines Depots beispielsweise 6 % im Jahr erreichen, dann wäre es dumm die Wertpapiere zu veräußern, weil auf dem derzeitigen Markt Fremdkapital zu günstigeren Konditionen aufgenommen werden kann. Nach all diesen Erwägungen kann ein besserer Blick auf den eigentlichen Kreditvergleich geworfen werden. Es handelt sich also um wichtige Schritte hin zum besten Angebot.

Die Kennzahlen des Kreditvergleichs

Auf einer Vielzahl an Webseiten im Netz werden die wichtigen Eckpunkte für einen effizienten Vergleich gelistet:

  • Kredithöhe
  • effektiver Zinssatz
  • sonstige Gebühren
  • Laufzeit
  • monatliche Rückzahlungsrate

Die hohe Bedeutung dieser Konditionen lässt sich keineswegs bestreiten. Ein erfahrener Kreditnehmer wird jedoch zwei Detailpunkte beachten, welche von so manchem Finanzportal verschwiegen werden. Zum einen darf es bei Ratenkrediten im Netz keine Bearbeitungsgebühren geben. Hypothekardarlehen werden zwar noch etwas anders gehandhabt, aber es wird in Österreich generell über ein Verbot dieser Gebühren nachgedacht. Der geschulte Blick möchte also immer eine Null an dieser Stelle im Vertrag sehen. Bei den bekanntesten Direktbanken ist dies auch meist der Fall. Bei Filialbanken sollte über diese Klausel verhandelt werden, sonst lassen sich die Kreditangebote schwerlich vergleichen.

Ein scharfes Auge erblickt ebenso schnell den Zusatz „bonitätsunabhängig“. Für einen Vergleich vor der eigentlichen Antragsstellung, dürfen nur Zinssätze mit dieser Prämisse herangezogen werden. Rein Online kann kaum ein verlässlicher Vergleich mit bonitätsabhängigen Zinswerten durchgeführt werden. In diesem Fall ist die Beantragung eines persönlichen Kreditangebots bei den potentiellen Banken unumgänglich. Dieser weitere Vergleichsschritt kann sich jedoch lohnen, denn verschiedene Finanzinstitute bewerten die Kreditwürdigkeit ihrer Kunden gerne sehr differenziert.

Der Kreditvergleich in vier Hauptschritten zusammengefasst:

  • Bewertung der zeitlichen Gegebenheiten
  • Evaluierung des eigenen Vermögens
  • Kluge Betrachtung der Daten aus dem Netz
  • Genauer Vergleich der individuellen Kreditangebote nach deren Anforderung

Weitere Informationen zu Kleinkrediten bis 50.000 Euro finden Sie auf kredit-sofort.at. Wenn Sie auf der Suche nach einer Finanzierung für Ihr Haus oder Ihre Wohnung sind, empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit einem unabhängigen Kreditmakler bzw. Finanzierungsberater.